FDP.Die Liberalen
Wetzikon
Ortspartei Wetzikon
13.07.2021

FDP.Die Liberalen Wetzikon nominiert drei Kandidaten für die Stadtrats- und Schulpräsidiumswahlen

Die FDP Wetzikon hat anlässlich ihrer ausserordentlichen Parteiversammlung vom 8. Juli 2021 ihre Kandidaten für die Stadtrats- und Schulpräsidiumswahlen 2022 nominiert. Susanne Sieber hat sich entschieden, sich aus der Exekutive zurückzuziehen. Jürg Schuler wird erneut als Schulpräsident portiert. Zusätzlich schickt die FDP.Die Liberalen Wetzikon mit Sandra Elliscasis und Stefan Lenz zwei neue Kandidaten ins Rennen für die Stadtratswahlen. Mit Sandra Elliscasis möchte die FDP.Die Liberalen Wetzikon das Stadtpräsidium zurück in FDP-Hand holen.

Nach achtjähriger Amtszeit als Stadträtin hat Susanne Sieber entschieden, sich aus der Exekutive zurückzuziehen und sich auf ihre unternehmerische Tätigkeit in der Privatwirtschaft zu fokussieren. Bis zum Ende ihrer Amtszeit möchte sie die gestarteten Projekte in ihrem Ressort abschliessen und ihr Ressort in neue Hände übergeben. Die FDP.Die Liberalen Wetzikon bedauert ihren Rücktritt, wünscht ihr weiterhin viel Erfolg beim Abschluss der laufenden Projekte und gratuliert ihr zu ihren erreichten politischen Zielen in der Stadtplanung.

Jürg Schuler bringt durch seine bisherige Tätigkeit als Primarschulpfleger und Präsident der Sekundarschulpflege Wetzikon-Seegräben, wie auch als bisheriger Präsident der Schulpflege Wetzikon einen umfassenden Erfahrungsschatz mit. Er hat die Fusion der Schulen in Wetzikon wesentlich mitgeprägt und die neuen Strukturen in der laufenden Legislatur erfolgreich implementiert. Die FDP.Die Liberalen Wetzikon freut sich, dass sich Jürg Schuler für weitere vier Jahre als Präsident der Schulen Wetzikon zur Verfügung stellt und so auch weiterhin mit seiner Führungskompetenz zum Wohlergehen unserer Schulen in Wetzikon beiträgt.

Mit Stefan Lenz schickt die FDP.Die Liberalen ihren früheren Parteipräsidenten ins Rennen um die Stadtratswahlen. Der selbständige Unternehmensberater in den Branchen Bank, Versicherung und Spitäler war Mitinitiator, dass Wetzikon zur Parlamentsgemeinde wurde und hat das heute herrschende Kommissionssystem in einer Spezialkommission mitgestaltet. Ebenso lancierte er die Neuordnung der politischen Strukturen der Umwelt- und Energiepolitik mit einer Motion. Auch gesellschaftspolitisch hat Stefan Lenz in den vergangenen Jahre Akzente gesetzt. So war er Mitinitiator der Weihnachtsbeleuchtung Wetzikon und setzte sich unter anderem für die bessere Information von jugendlichen Stimmbürgerinnen und Stimmbürger mit zeitgemässem Informationsmaterial ein. Als Unternehmer, Offizier der Schweizer Armee und Mitglied des grossen Gemeinderates lebt Stefan Lenz das Milizsystem mit Überzeugung und die FDP.Die Liberalen Wetzikon bedankt sich für seine Bereitschaft, nun auch in der Exekutive für Wetzikon Verantwortung zu übernehmen.

Mit der Fraktionspräsidentin Sandra Elliscasis komplettiert die FDP.Die Liberalen Wetzikon ihr Ticket für die Stadtratswahlen. Sandra Elliscasis ist selbständige Immobilienkauffrau, Präsidentin des Wirtschaftsforums Wetzikon und setzt sich aktiv für die Wirtschaftsförderung in Wetzikon ein. Durch ihren Innovationsgeist hat sie sich die digitale und analoge Vernetzung in Wetzikon auf die Fahne geschrieben, beispielsweise mit dem Vorstoss der Entwicklung einer IT-Strategie der Stadt Wetzikon. Dank einem weiteren Vorstoss aus ihrer Feder, steht der Wetziker Bevölkerung und den Vereinen der renovierte Kronensaal weiter zur Verfügung. Sandra Elliscasis hat bereits als Präsidentin des Grossen Gemeinderates ihre Führungsqualitäten bewiesen. Ihre politische und gesellschaftliche Arbeit zum Wohlergehen unserer Stadt überzeugen die Mitglieder der FDP.Die Liberalen Wetzikon, sie als Kandidatin für das freiwerdende Stadtpräsidium für die FDP.Die Liberalen Wetzikon aufzustellen.

Die FDP.Die Liberalen Wetzikon ist erfreut, gute, engagierte und bewährte politische Amtsträgerinnen und Amtsträger für die Stadtrats- und Schulpräsidiumswahlen nominieren zu können, sie erfüllt damit ihre politische Aufgabe, dem Stimmbürger eine Auswahl an Kandidaturen für die Wahlen 2022 vorzuschlagen, aus der die Wählerinnen und Wähler im kommenden Frühling ihre Exekutive zusammenstellen können. Die Kandidaturen für die Parlaments- und Schulpflegewahlen werden zu einem späteren Zeitpunkt kommuniziert.