FDP.Die Liberalen
Wetzikon
Ortspartei Wetzikon
01.10.2018

Tagesschule zur Unterstützung von Vereinbarkeit Familie und Beruf

Die FDP unterstützt Massnahmen gegen den Fachkräftemangel und zur Verbesserung der Vereinbarkeit von Familie und Erwerbstätigkeit. Neben anderen Akteuren wie Arbeitgeber und Arbeitnehmer soll auch die Volksschule mit der Einführung von Tagesschulen einen wichtigen Beitrag leisten. An der Parteiversammlung wurde über die Einführung einer Tagesschule diskutiert. Die Absicht wurde einstimmig beschlossen, auf diese Basis fordert die FDP vom Stadtrat eine «freiwillige, gebundene Tagesschule» für Wetzikon zu realisieren.

Eine Tagesschule erleichtert die Vereinbarkeit von Familie und Erwerbstätigkeit, zudem wird das Arbeitskräftepotenzial der erwerbsfähigen, ausgebildeten Generation besser genutzt. Auch pädagogische, sozialpolitische und sozioökonomische Gründe sprechen für die Einführung von Tagesschulen.

Im Kanton Zürich sind die Gemeinden heute schon verpflichtet, den Bedarf an unterrichtsergänzender Betreuung («Tagesstrukturen») zur Verfügung zu stellen. Die Tagesschulen im Kanton Zürich verbinden Unterricht und Betreuung durch pädagogische, organisatorische, personelle und räumliche Massnahmen. Sie bieten an mehreren Tagen pro Woche von morgens bis abends Betreuung. Die Betreuung oder Teile davon können als «besuchspflichtig» bezeichnet werden.

Vorteile und Nutzen von Tagesschulen

Aus Sicht der FDP weisen Tageschulen spezifische Vorteile auf, mit ihnen kann für unterschiedliche Anspruchsgruppen auch ein entsprechender Nutzen erzielt werden:

  • Tagesschulen sind ein guter Lernort und stärken tragfähige Beziehungen zwischen Lernenden, Lehrenden, Betreuenden und Eltern
  • Tagesschulen ermöglichen individuelle Förderung, soziales Lernen und helfen, eine Chancengleichheit zu erreichen
  • Schulleistungen hängen nicht nur von der Unterrichts- sondern auch von der Betreuungsqualität ab

In einer Tagesschule werden die Sozialkompetenzen und Integration gefördert und das Lernen findet in vielfältigen Situationen statt, dies stärkt die Alltagskompetenz. Tagesschulen bringen zudem Ruhe in den Alltag, sie bieten Stabilität und Sicherheit.

Weitergehende Nutzenaspekte sind aus Sicht der FDP:

  • Begonnene Ausbildungen von Elternteilen können abgeschlossen werden, die Arbeitsmarktfähigkeit dieser Personen wird erhöht
  • Bei Alleinerziehenden vermindert sich die Armutsgefährdung durch eine mögliche Erwerbstätigkeit
  • Ausgebildete Elternteile und Fachkräfte können bei Gewerbe und Unternehmen in den Arbeitsprozess integriert werden
  • Eine höhere Erwerbsquote ermöglicht höhere Steuererträge für die Stadt Wetzikon

Umsetzung der Tagesschule in der Schule Wetzikon

Für Tagesschulen gilt im Kanton Zürich der Grundsatz der Freiwilligkeit. Dies bedeutet, dass die Gemeinden nebst der «gebundenen Tagesschule» mit obligatorisch zu besuchender Betreuung auch weiterhin Unterricht mit frei wählbarer ergänzender Betreuung anbieten müssen. Aus Sicht der FDP soll eine Tagesschule das heutige Angebot der Schule gezielt ergänzen und nicht ersetzen.
Sowohl auf der Primar- wie auf der Sekundarstufe werden seit einiger Zeit frei wählbare Tagesstruktur-Module angeboten und zum Teil von über 200 Kindern genutzt. So beispielsweise Morgen-, Mittag- und Nachmittagsbetreuung, Mittagsverpflegung, Aufgabenhilfe, Freizeitkurse. In den Schulanlagen Walenbach und Egg/Zentrum wird der Mittagstisch seit Kurzem von beiden Schulen gemeinsam organisiert.
Aus Sicht der Freisinnigen ist das vorhandene Angebot für eine attraktive Wohn-, Arbeits- und Bildungsstadt nicht genügend. An der Parteiversammlung wurde das Vorhaben und dessen Ausgestaltung diskutiert und einstimmig verabschiedet. Die FDP.Die Liberalen Wetzikon sind sich einig, es braucht ein konkretes Vorgehen, um den erläuterten Nutzen zu realisieren. Deshalb fordert die FDP vom Stadtrat und von der Schule Wetzikon nun die Einführung einer Tagesschule. Dies muss in einer etappierten, kundenorientierten Entwicklung erfolgen:

  • Durchführen einer Situationsanalyse mit einer Bedürfnisabklärung
  • Definition eines befristeten Pilotprojektes mit differenzierten Angeboten
  • Politische Entscheidung über Einführung einer Tagesschule
  • Start einer freiwilligen Tagesschule in der Legislaturperiode 2018 bis 2022
  • Qualitätssicherung und Optimierung während des Pilotprojektes
  • Evaluation des Pilotprojektes und Entscheidung über definitive EinführungD

Die Eltern sollen dabei selber entscheiden, welches Angebot sie wählen wollen bzw. können. Aus Sicht der FDP ist es klar, dass Tagesschulen nicht kostenlos zur Verfügung gestellt werden können. Bei der Finanzierung muss deshalb auf ein ausgewogenes Verhältnis der Kostenbeteiligung durch Schule und Eltern geachtet werden.

Zudem ist es für die FDP wichtig, dass durch die Tagesschule, mehr ausgebildete Elternteile bzw. Fachkräfte für Gewerbebetriebe und Unternehmen zur Verfügung stehen. Eine Erwerbstätigkeit erachtet die FDP für die Nutzung einer Tagesschule deshalb als Voraussetzung.

Tagesschule als Legislaturziel verankern

Die FDP Wetzikon fordert den Stadtrat auf, für die Legislatur 2018 bis 2022 die Schaffung einer Tagesschule als Legislaturziel zu verankern. Das Projekt erlangt dadurch entsprechende Bedeutung, um den Bildungsstandort Wetzikon weiter zu stärken und gleichzeitig dem Fachkräftemangel zu begegnen. Das lokale Gewerbe und die Wetziker Unternehmen sind auf qualifizierte Arbeitnehmer angewiesen.